Logo Ruf Knyphausen

RUF KNYPHAUSEN

REIT- UND FAHRVEREIN KNYPHAUSEN E.V.· STEINDAMM 2 · 26388 WILHELMSHAVEN

|

Herzlich willkommen

beim Reit- und  Fahrverein Knyphausen e.V.

  HISTORIE   Der Reit- und Fahrverein Knyphausen e.V. (RFK) wurde 1925 gegründet und war anfangs auf dem Gelände der Burg Kniphausen ansässig. Im Jahr 1978 übergab der Vorsitzende Reinhold Weerda das Amt an seinen Sohn Wilhelm ab, mit dem Entschluss, die inzwischen viele Jahre ruhende Vereinsarbeit wieder zu aktivieren. Der Reitbetrieb fand daraufhin zunächst auf dem Hohewerther Grashaus, dem Besitztum der Familie Weerda, statt. Der Reitbetrieb wurde intensiviert. Durch den Erwerb eines ehemaligen landwirtschaftlichen Betriebes am Steindamm verwirklichte sich 1981 der Wunsch nach einer eigenen Reitanlage, deren Umbau überwiegend in Eigenarbeit durch unsere Mitglieder erfolgte. Mit vereinten Kräften wurden erfolgreich 42 Pferdeboxen gemauert, die Reithalle ausgerüstet und Außenreitplätze angelegt.

 
  PHILOSOPHIE    Das Image des Reit- und Fahrvereins Knyphausen wird seit je her geprägt vom Teamgeist und dem eifrigen Engagement seiner Mitglieder. Unter dem Motto "Wir sind der Verein" sind tagtäglich viele ehrenamtliche Helfer im Einsatz - als Übungsleiter, in der Bewirtschaftung der Klause, bei der Pflege der Anlage, der Halle und der Plätze, der Betreuung der Schulpferde, der Mitwirkung bei den regelmäßig stattfindenden Arbeitsdiensten und nicht zuletzt dem alljährlichen "Helfer-Marathon" anlässlich des großen Dressur- und Springturniers. Diesem Engagement verdankt der Ver­ein eine durch­weg positive Bilanz - und gestattet ihm seine preis­werten Tarife! Im Hinblick auf die Förderung des Breitensports vertritt der RFK die Auf­fassung, Reiten soll bezahl­bar sein - und zwar für jedermann. Insbe­sondere Kin­dern und Jugendlichen wird auf diese Weise die Möglich­keit einer sinn­vollen Frei­zeitgestal­tung gege­ben. Neben der praktischen und theo­reti­schen Reit­ausbildung be­deutet die aktive Mit­gliedschaft in einem Verein gleichermaßen die Förderung von Verantwortungs­bewusst­sein und Ge­meinsinn.

 

  KAMERADSCHAFT & VEREINSLEBEN    "Sport verbindet" - und dementsprechend wird bei uns die Geselligkeit gepflegt. Ob in der vereinseigenen Reiterklause oder auf den stets gut besuch­ten Festlichkeiten wie Kohles­sen, Maifeier und Rei­terball. Daneben gehören der "60plus-Nachmittag" für lang­jährige Mitglieder und das Weihnachtsreiten zu den festen Terminen auf dem Knyphauser Veranstaltungskalender. Kameradschaft herrscht auch unter den Jugendlichen des Vereins. Neben vielen gemeinsamen Unternehmungen wie Ausflüge und Spieleabende ist besonders der Fanclub hervorzuheben, der die Knyphauser Mannschaftsreiter zu allen Turnieren begleitet und begeistert unterstützt.

 

  SPORT & ZUCHT    Von den z. Z. fast 300 Mitgliedern sind ca. 150 (139 weiblich/12 männlich) im Alter von 6 bis über 70 Jahren reiterlich aktiv. 12 ehren­amtliche Übungsleiter betreuen den Schulbetrieb mit sechs vereinseigenen Pferden und Ponys. Neben der "Shetty-Bande" für Klein­kinder, der Ausbildung an der Longe und dem Dressur- und Springunterricht für Anfänger und Fortgeschrittene wer­den mehrmals jährlich Lehrgänge für Tur­nierreiter angeboten. Die zahlreichen sportlichen Erfolge sprechen für das hohe reiterliche Niveau der "Knyphauser". Neben Einzelplatzierungen bis Klasse M im Springen und in der Dressur sind besonders die beständigen Erfolge in der Mannschaftsdressur sowohl bei den Kreis­meisterschaften als auch auf dem Oldenburger Lan­desturnier in Rastede hervorzuheben. Durch die traditionelle Nähe zum Oldenburger Zuchtverband finden Stutenschauen, Foh­lenbrenntermine und der vierteljährliche "Züchterstammtisch" auf der Vereinsanlage am Steindamm statt.